Ob Ernten, Wälder oder Tiere – es gibt kaum einen land­wirt­schaft­lichen Komplex, den wir im Fach­bereich Agricultural Risks nicht rückversichern. Unsere Haupt­aufgabe ist die Absi­cherung unserer Erst­versicherungs­kunden vor den Folgen verschiedener Agrar­risiken – und das weltweit. Dabei arbeiten wir sowohl mit klassischen Schutz­deckungs­formen als auch mit index-basierten Versicherungslösungen.

Das im Fachbereich für Agrarrisiken beheimatete Kompetenzteam für index-basierte und parametrische Versicherungslösungen widmet sich inzwischen aber auch weiteren Risikobereichen und erarbeitet mit Underwritern anderer Fachabteilungen parametrische Deckungslösungen für Schadenerst- und -rück­ver­siche­rungen.

Darüber hinaus beraten wir Regierungen oder internationale Organisationen bei der Entwicklung von Versi­cherungs­lösungen und der Schadens­­regulierung. Die Hannover Rück gehört in diesem Bereich zu einem der weltweit führenden Anbieter.

Welche Aufgaben erfüllen wir im Einzelnen?

In unserer Arbeit verbinden wir analytische und fachlich speziali­sierte Tätig­keiten mit stark kunden­orientierten und kommuni­kativen Aspekten. Im Mittelpunkt stehen die Analyse von Rück­versicherungs­angeboten inkl. Preis­ermittlung und Verhand­lungen mit unseren Kunden – idealerweise bis zur Vertrags­unterschrift. Jeder Under­writer betreut dabei definierte Märkte und / oder Regionen. Dazu gehört es, sich auf den betreffenden Märken und in dem jeweiligen Versi­cherungs­umfeld gut auszukennen, um Chancen und Risiken rechtzeitig zu erkennen. Mit unseren Kennt­nissen können wir unsere Kunden aus der Erst­versicherung oder aus staatlichen und inter­nationalen Organi­sationen professionell beraten und bei der Produkt­entwicklung unter­stützen. Bei Besuchen vor Ort und bei Kongressen pflegen wir die Beziehungen zu unseren Geschäfts­partnern bzw. bauen auch gern neue Kontakte auf.

Welche Kompetenzen bringen wir mit?

Wer in unserem Fach­bereich arbeitet, kann in der Regel folgende Qualifi­kationen vorweisen:

  • Studium der Entwicklungsökonomie, der Agrar­wissenschaften oder der Veterinär­medizin gepaart mit betriebs­wirt­schaft­lichen Kennt­nissen
  • Beim Thema index-basierte Versicherungen sind zudem Programmier­kenntnisse und eine generelle IT-Affinität hilfreich bis notwendig
  • Ausgeprägte Bereit­schaft zur Team­arbeit und firmen­weiten Kooperation
  • Freude an der Ein­arbeitung in wechselnde und immer wieder neue Aufgaben­­stellungen