Datenschutzhinweise gemäß Artt. 13 und 14 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie (insbesondere als Versicherungsnehmer, Vertragspartner, Geschädigte und Anspruchsteller, Begünstigte unserer Kunden, Verhandlungspartner, Makler, Interessenten, Investoren, Aktionäre, Lieferanten, Dienstleister, Mieter sowie Kontaktpersonen zu vorgenannten Gruppen) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir als Hannover Rück SE direkt und/oder indirekt erhalten haben, und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Hannover Rück SE
Karl-Wiechert-Allee 50
30625 Hannover
Tel. +49 511 5604-0
Fax +49 511 5601-1188
www.hannover-re.com

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per Post unter der oben genannten Adresse mit dem Zusatz – Datenschutzbeauftragter – oder per E-Mail über unser Datenschutz-Gruppenpostfach unter datenschutz@hannover-re.com.

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren relevanten Gesetze.

Versicherungsunternehmen können einen Teil ihrer Risiken aus den Versicherungsverträgen an Rückversicherer weitergeben, um ihr Versicherungsportfolio aktiv zu steuern und ihre Leistungsverpflichtungen aus den Versicherungsverhältnissen jederzeit erfüllen zu können. Zur ordnungsgemäßen Begründung, Durchführung oder Beendigung des Rückversicherungsvertrages erhalten wir von Ihrem Versicherer in der Regel nur anonymisierte Daten. Soweit anonyme Daten für die genannten Zwecke nicht genügen, bekommen wir die Daten aus dem Versicherungsantrag oder -verhältnis in pseudonymisierter Form.

Ihre personenbezogenen Daten erhalten wir primär nur insofern, als dies für die Rückversicherung erforderlich ist. Dies kann insbesondere aus folgenden Gründen erfolgen:

  • eigenständige Risiko- und Leistungsprüfung bei zum Beispiel hohen Vertragssummen oder bei einem schwer einzustufenden Risiko im Einzelfall,
  • Auswertung von Bestandslisten zur Ermittlung etwaiger Kumulrisiken,
  • Prüfung der Leistungspflicht gegenüber Ihrem Versicherer oder stichprobenartige oder einzelfallbezogene Kontrolle der Risiko- und Leistungsprüfung durch den Erstversicherer,
  • Unterstützung Ihrer Versicherer bei der Risiko- und Schadenbeurteilung sowie bei der Bewertung von Verfahrensabläufen.

Darüber hinaus benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erstellung von versicherungsspezifischen Statistiken, zum Beispiel für die Entwicklung neuer Tarife oder zur Erfüllung aufsichtsrechtlicher Vorgaben.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten zu den vorgenannten Zwecken ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Soweit dafür besondere Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Ihre Gesundheitsdaten bei Abschluss eines Lebensversicherungsvertrages) erforderlich sind, holt Ihr Versicherer grundsätzlich Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) i. V. m. Art. 7 DSGVO ein. Erstellen wir Statistiken mit diesen Datenkategorien, erfolgt dies auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 j) DSGVO i. V. m. § 27 BDSG oder Art. 5 Abs. 1 b) i. V. m. Art. 6 Abs. 4 DSGVO.

Zu weiteren Zwecken der Verarbeitung personenbezogener Daten gehören insbesondere die Administration der Anteilseigner und Mitglieder gesetzlicher oder satzungsmäßiger Gremien, der Lieferanten und Dienstleister, der Interessenten/Newsletterabonnenten, sowie zum Angebot von Mediendiensten und Immobilien-, Hausverwaltung und Objektsicherung. Diese Verarbeitungsvorgänge erfolgen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 DSGVO.

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:

  • zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs,
  • um behördlichen Anforderungen zu entsprechen.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie zum Beispiel aufsichtsrechtlicher Vorgaben handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder den Abgleich Ihrer Daten mit sogenannten Sanktionslisten, um Rechtsvorschriften zur Terrorismusbekämpfung (zum Beispiel Verordnung (EG) 2580/2001) zu genügen. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.

3. Quellen für personenbezogene Daten

Grundsätzlich werden Ihre Daten von Ihrem Versicherer im Rahmen der oben genannten Zwecke an uns weitergegeben. Zudem nutzen wir hierzu unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften auch Datenbanken von Drittanbietern. Ferner nutzen wir Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, insbesondere bei der Evaluierung von Großschäden oder zur Kumulkontrolle.

4. Kategorien personenbezogener Daten

Es werden im Wesentlichen folgende Daten und Datenkategorien erhoben, verarbeitet und genutzt:

  • Adressdaten
  • Versicherungsvertragsdaten
  • Schadendaten
  • Gesundheitsdaten
  • Abrechnungs- und Leistungsdaten
  • Kontaktdaten
  • Bankverbindungsdaten
  • Aktienbuchdaten

5. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Wir bedienen uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zum Teil externer Dienstleister der folgenden Kategorien:

  • Gutachter/medizinische Experten für die Erstellung von Gutachten zur Risiko- und Leistungsprüfung
  • IT-Dienstleister für Wartung, Betrieb und Sicherung von Systemen und Anwendungen, Datenwiederherstellung sowie Datenträgervernichtung
  • Dienstleister zur Unterstützung bei Antrags- und Bestandsbearbeitung wie zum Beispiel Übersetzer, Audit-Dienstleister, Dienstleister zur Lagerung und Vernichtung von Akten

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten in Einzelfällen an weitere Empfänger übermitteln. Dazu zählen etwa Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten oder weitere Rückversicherer, an die wir Risiken übertragen (Retrozessionäre).

6. Dauer der Datenspeicherung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

7. Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten wir personenbezogene Daten an Unternehmen/Dienstleister und/oder Behörden außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind. Detaillierte Informationen dazu sowie über das Datenschutzniveau bei unseren Dienstleistern in Drittländern können Sie unter den oben genannten Kontaktinformationen anfordern.

8. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Wir verarbeiten Ihre Daten teilweise automatisiert, um die Entscheidungsfindung unserer Mitarbeiter in bestimmten Situationen zu unterstützen. Sollten wir diese Vorgänge in Zukunft vollständig automatisieren, werden wir Sie zuvor entsprechend informieren, damit Sie Ihre Rechte wahren können.

9. Betroffenenrechte

Sie können unter der oben genannten Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

10. Widerspruchsrecht

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung bei unserem Datenschutzbeauftragten unter der oben genannten Adresse widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

11. Beschwerderecht

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den unter Punkt 1 genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover

Telefon: +49 (0511) 120 45 00
Telefax: +49 (0511) 120 45 99
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

12. Lokale Besonderheiten

Sofern für die Verarbeitung Ihrer Daten länderspezifische Besonderheiten zu berücksichtigen sind, finden Sie diese auf den länderspezifischen Sektionen unserer Website.

13. Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzbestimmungen im Rahmen der geltenden Gesetze jederzeit zu ändern.

Stand Mai 2018

Datenschutzerklärung im Zusammenhang mit unserer Website

1. Geltungsbereich und Grundsätzliches

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist für uns von großer Bedeutung. Sie können sich in unseren Datenschutzhinweisen gemäß Artt. 13 und 14 EU-Datenschutz-Grundverordnung über unsere allgemeinen und umfassenden Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten informieren.

Im Folgenden stellen wir Ihnen spezifische Informationen zur Verfügung, die im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Internetseiten in Verbindung stehen.

2. Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten

Ihre Daten werden von uns auf verschiedene Art und Weise erhoben:

Zugriffsdaten bzw. Server-Logfiles

Um die Nutzung unseres Internetangebots technisch zu optimieren, benötigen wir Informationen darüber, mit welchen technischen Mitteln auf welche unserer Seiten zugegriffen wird. Diese Daten speichern wir temporär in sogenannten Server-Logfiles. Zum Zweck der Analyse und ggf. Problemlösung werden diese an den Dienstleister New Relic weitergeleitet. Die Daten beinhalten keine personenbezogenen Daten.

Abonnement unseres E-Mail-Benachrichtigungsdienstes

Sollten Sie Abonnent unseres Benachrichtigungsdienstes sein, erhalten Sie per E-Mail Hinweise auf aktuelle Presseinformationen, die Sie unter www.hannover-rueck.de bzw. www.hannover-re.com abrufen können. Wir verwenden die von Ihnen zu diesem Zweck übermittelten Daten ausschließlich für den Versand unserer Benachrichtigungs-E-Mails. Den Empfang dieser Benachrichtigungen können Sie jederzeit beenden, denn jede Benachrichtigungs-E-Mail enthält einen Link, über den Sie den Erhalt dieser E-Mails abbestellen können.

Direkte Anfragen über Kontaktformulare oder per E-Mail

Anfragen, die uns über Kontakt- oder Bestellformulare erreichen oder die Sie direkt an eine Kontaktperson bei der Hannover Rück-Gruppe senden, leiten wir bei Bedarf konzernintern an die entsprechende zuständige Stelle weiter.

Die zuständige Stelle kann sich aufgrund unserer globalen Präsenz auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) befinden. Ihre Daten werden jedoch auch in diesem Fall ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer jeweiligen Anfrage und gemäß der jeweils geltenden gesetzlichen Regelungen verwendet. Insofern stellen unsere verbindlichen Unternehmensregelungen (Binding Corporate Rules) auch bei einem solchen Datentransfer das notwendige Datenschutzniveau sicher.

3. Einsatz von Cookies, Webanalyse

Cookies sind kleine Dateien, die wir über Ihren Webbrowser auf die Festplatte Ihres Rechners übermitteln und die wir während Ihres laufenden Besuchs auf unseren Internetseiten und bei späteren Besuchen auslesen können. Unsere Cookies dienen dazu, Ihnen die Nutzung spezieller Funktionalitäten zu ermöglichen.

Sie können die Speicherung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Neben diesen technischen Cookies verwenden wir zu Webanalysezwecken das Analysetool Piwik, um unsere Webangebote und insbesondere deren Darstellung für Sie zu optimieren. Das Analysetool Piwik (weitere Infos unter: http://piwik.org) setzt Cookies zur Analyse des Nutzerverhaltens ein. Diese Analyse erfolgt jedoch anonymisiert, da wir das Plugin „anonymizeIP“ einsetzen, um eine stets anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Ihre IP-Adresse wird durch diese Maßnahme um die letzten zwei Bytes gekürzt (z.B. 123.456.xxx.xxx).

Sie können diese Art der Erfassung Ihres Besuchs auf unserer Website durch Piwik aber auch gezielt und komplett verhindern, indem Sie folgenden Link klicken:

Ihr Besuch dieser Website wird aktuell von der Piwik-Webanalyse erfasst.Klicken Sie diesen Link, damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird.

Ihr Besuch dieser Website wird aktuell von der Piwik-Webanalyse nicht erfasst. Klicken Sie diesen Link, um Ihren Besuch wieder erfassen zu lassen.

Wenn Sie den Link klicken, wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert.

Bitte beachten Sie aber: Wenn Sie über Ihren Browser alle Cookies auf Ihrem Rechner löschen, wird auch der Opt-Out-Cookie gelöscht, und Sie müssen Ihren Widerspruch erneut erklären.

Schließlich nehmen wir im Bereich des HTML-Geschäftsberichts und des Bewerberportals Angebote von externen Dienstleistern in Anspruch. Dabei kommt im Bereich des HTML-Geschäftsberichts auch das Tool etracker zu Analysezwecken zum Einsatz. Bei beiden Angeboten werden bei deren Aufruf bzw. der Registrierung im Falle des Bewerberportals überdies weitere Cookies gesetzt. Für diese Bereiche gelten jedoch separate Datenschutzerklärungen, die Sie bei Inanspruchnahme des jeweiligen Angebots zur Kenntnis bekommen.

4. Weitergehende Informationen

Weitergehende Informationen insbesondere zu den Themen:

  • Weitergabe Ihrer Daten,
  • Datensicherheit,
  • Ihre Rechte,
  • Unser Datenschutzbeauftragter und/oder
  • Verantwortlichkeit

finden Sie ebenfalls in unseren Datenschutzhinweisen gemäß Artt. 13 und 14 EU-Datenschutz-Grundverordnung.

5. Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzbestimmungen im Rahmen der geltenden Gesetze jederzeit zu ändern.

Stand Mai 2018