Die Hannover Rück ist mit einem Prämienvolumen von 17,8 Milliarden EUR der viertgrößte Rückversicherer der Welt. Sie betreibt alle Sparten der Schaden- und Personen-Rück­versicherung und ist mit rund 3.300 Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Gegründet 1966, umfasst der Hannover Rück-Konzern heute mehr als 140 Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen weltweit. Das Deutschland-Geschäft der Gruppe wird von der Tochter­gesellschaft E+S Rück betrieben. Die für die Versicherungs­wirtschaft wichtigen Rating-Agenturen haben sowohl Hannover Rück als auch E+S Rück sehr gute Finanz­kraftbewertungen zuerkannt: Standard & Poor's AA- „Very Strong", A.M. Best A+ „Superior".

Hauptanteilseigner ist die Talanx AG, die 50,2 % der Hannover Rück-Aktien hält. Die Hannover Rück ging am 30. November 1994 an die Börse, eine weitere Aktienemission fand am 18. Februar 2004 statt. Mehrheitsaktionär der Talanx AG ist der HDI Haftpflichtverband der Deutschen Industrie.

Das oberste Ziel der Gesellschaft ist es, ihre Position als bedeutende, optimal diversifizierte Rückversicherungsgruppe mit überdurchschnittlicher Profitabilität auf den internationalen Rückversicherungsmärkten auszubauen.