Unser Claim: somewhat different

Unser purpose: "Beyond risk sharing – we team up to create opportunities.”

Unsere Vision: Streben nach nachhaltiger Outperformance

Unser Geschäft gliedert sich in die Schaden- und die Personen-Rückversicherung. Risiken übernehmen wir in allen Sparten und geografischen Regionen, sofern das Geschäft unseren Margenanforderungen genügt und Umwelt-, Sozial-, Governance- (ESG) Kriterien, Sanktionen und allgemeine Compliance-Regeln respektiert.

Wir sind bestrebt, unsere Position als eine der weltweit führenden und profitabelsten Rückversicherungsgruppen nachhaltig auszubauen.

Unsere Konzernstrategie

strategymap_de_752px

Unsere gegenwärtige Strategie leitet sich aus unserem übergeordneten Selbstverständnis sowie aus unseren Werten ab. Unser Selbstverständnis erklärt, wofür wir stehen: „Beyond risk sharing – we team up to create opportunities.“ Unsere Werte – Responsibility, We-Spirit, Drive – bestimmen die Art und Weise, mit der wir unser Geschäft betreiben, und spiegeln die zentralen Erfolgsfaktoren unserer „somewhat different“-Unternehmenskultur wider.

Unser erfolgreiches Geschäftsmodell und die vormaligen zehn strategischen Grundsätze sind Teil unserer Strategie. Bei unserem „Streben nach nachhaltiger Outperformance“ bilden Governance, Risikomanagement, Compliance und Corporate Social Responsibility die Fundamente für unser Wachstum als vertrauenswürdiger globaler Rückversicherungspartner.

Unsere Performance-Treiber basieren auf bewährten Stärken und tragen den globalen Trends Rechnung, die sich auf die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche auswirken. Um in einem sich ständig ändernden Umfeld herausragende Ergebnisse zu erzielen, sind wir bestrebt, der bevorzugte Geschäftspartner unserer Kunden zu sein, das Gewinnwachstum in den vielversprechendsten Bereichen auszuschöpfen und Innovationen auf den (Rück-) Versicherungsmärkten zu fördern.

Die Bereiche, die wir als Performance-Förderer definieren – befähigte Mitarbeiter, schlanke Organisationsstruktur und effektives Kapitalmanagement – haben sich in den zurückliegenden zehn Jahren als unerlässlich erwiesen, um den Branchendurchschnitt zu übertreffen. Sie haben uns von Anfang an stark gemacht und bilden jetzt den Kern unseres „somewhat different“-Ansatzes.

Das Zusammenspiel von soliden Fundamenten, Performance-Treibern und -Förderern wird uns helfen, unsere strategischen Ziele zu erreichen und wiederum unser Selbstverständnis und unsere Werte in alle Aktivitäten einzubringen.

Inzwischen haben wir eine Unternehmensgröße erreicht, die einen systematischeren globalen Ansatz erfordert, um Synergien im gesamten Konzern nutzen zu können. Aus diesem Grund haben wir vier strategische Initiativen ins Leben gerufen, die diejenigen Handlungsfelder hervorheben, die wir für besonders wichtig halten und an denen wir über den gesamten strategischen Zyklus intensiv arbeiten werden.

Die strategische Customer Excellence-Initiative soll unsere Führungsrolle in Bezug auf die Kundenorientierung fördern und uns helfen, geschäftliche Beziehungen zu erweitern, indem wir unsere Kundenbeziehungen auch auf strategischer Ebene pflegen. Bei der Wachstumsinitiative Asien-Pazifik arbeiten wir mit unseren Kunden zusammen, um gemeinsam Geschäftschancen in der am schnellsten wachsenden Region der Welt zu schaffen. Im Rahmen der Innovations- und Digitalstrategie konzentrieren wir uns auf digitale Partnerschaften sowie auf die Unterstützung von Kunden bei der digitalen Transformation. All diese Anstrengungen wären zwecklos ohne die Talentmanagement-Initiative. Die Rekrutierung und Bindung engagierter und leistungsstarker Mitarbeiter ist für die Zukunft des Unternehmens von entscheidender Bedeutung.

Wir sind davon überzeugt, dass uns der oben beschriebene Strategieansatz das Erreichen unserer Ziele ermöglichen wird: herausragende Leistungen im Rückversicherungsmarkt zu erbringen und Marktführer in Bezug auf Profitabilität, Gewinnwachstum und Kosteneffizienz zu sein.

Unsere finanziellen Ziele für den Strategiezyklus 2021-2023: Wir erwarten eine Eigenkapitalrendite nach Steuern von 900 Basispunkten über der Fünf-Jahres-Durchschnittsrendite von zehnjährigen deutschen Staatsanleihen, dem risikofreien Zinssatz. In Bezug auf die Solvenzquote gehen wir weiterhin davon aus, dass ein Ergebnis über unserem Mindestziel von 200 % auf Basis unseres internen Kapitalmodells und der Solvency II-Anforderungen erreicht wird. Was das durchschnittliche jährliche Wachstum der Bruttoprämie betrifft, streben wir für die Schaden-Rückversicherung mindestens 5 % und für die Personen-Rückversicherung nicht weniger als 3 % bei konstanten Wechselkursen an. Wir gehen davon aus, dass wir für beide Geschäftsfelder auf Basis eines normalisierten EBIT über den Drei-Jahres-Zyklus ein Wachstum des operativen Ergebnisses (EBIT) von durchschnittlich mindestens 5 % pro Jahr erzielen werden. In diesem Strategiezyklus streben wir bei der Schaden-Rückversicherung eine kombinierte Schaden-/Kostenquote von 96 % oder weniger an. Der Neugeschäftswert vor Steuern sollte für die Personen-Rückversicherung nach den Solvency II-Grundsätzen das Mindestziel von 250 Mio. Euro überschreiten. In Bezug auf die Überrendite des allozierten ökonomischen Kapitals (xRoCA) erwarten wir weiterhin, dass für beide Geschäftsfelder ein Ergebnis von mindestens 2 % generiert wird.

Detaillierte Informationen zu unseren stategischen Zielkennzahlen finden Sie in unserer Zielkennzahlen Matrix.

Performance-Treiber: bevorzugter Geschäftspartner

Die Hannover Rück ist einer der finanzstärksten Rückversicherer der Welt und erhielt von Standard & Poor's bzw. A.M. Best ein Rating von „AA-“ bzw. „A+“. Wir stehen nicht in Konkurrenz zu unseren Erstversicherungskunden, sondern bieten Risikomanagement-Lösungen zu wettbewerbsfähigen Konditionen für alle Arten von Risiken an. Dazu unterstützen wir unsere Kunden bei der Optimierung ihrer Vertriebs- und Zeichnungsprozesse und gewähren ihnen Zugang zu unserem weltweiten Know-how. Unsere Kunden schätzen unsere kurze Markteinführungszeit, unsere eigenverantwortlich handelnden Mitarbeiter sowie die unternehmerische Denkweise der Hannover Rück. Bei der Entwicklung und Bereitstellung von Produkten und Lösungen sind wir stets reaktionsschnell und zuverlässig.

Unser Ziel ist die Verbesserung des Ertragswachstums, der Margen und Ergebnisbeiträge wichtiger Kunden durch einen ganzheitlichen Ansatz im Kundenmanagement. Als sichtbares Zeichen unserer Kundenorientierung wollen wir bei Kunden- und Maklerumfragen für die jeweiligen Märkte stets die Nr. 1 sein.

Wir pflegen einen partnerschaftlichen Umgang mit unseren Kunden. Wir hören genau zu und erarbeiten Mehrwert schaffende Lösungen für spezifische Bedürfnisse. Diesen Ansatz bauen wir als Marktführer im Bereich der Spezialsparten weiter aus, über unsere deutsche Tochtergesellschaft E+S Rückversicherung AG sowie mit einem Schwerpunkt auf Kundenorientierung.

Strategische Initiative: Customer Excellence

Wir streben in Bezug auf die Kundenorientierung eine Führungsrolle an und möchten darüber hinaus wichtige Kundenbeziehungen erweitern. Unser Ziel ist es, im Sinne unserer Kunden unser volles Potenzial auszuschöpfen, indem wir uns auf geschäftsübergreifende Möglichkeiten konzentrieren und auf einem hochmodernen Kundenbeziehungsmanagement aufbauen. Datenanalysen versetzen uns in die Lage, die Priorisierung und Allokation von Kapital auf der Grundlage der Kundensegmentierung zu verbessern. Die vollständige Nutzung aller Informationen erlaubt es uns, proaktiv auf die strategischen Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen.

Performance-Treiber: Innovationskatalysator

Wir sind seit Jahrzehnten ein Katalysator für Innovation. Unsere Erfolgsbilanz auf diesem Gebiet umfasst neue Produkte und Lösungen im traditionellen Rückversicherungsgeschäft, in der strukturierten Rückversicherung sowie im Bereich des alternativen Risikotransfers. Die Hannover Rück analysiert Trends, Geschäftsideen und Möglichkeiten systematisch mit dem Ziel, Neugeschäft zu generieren und nachhaltiges Wachstum zu fördern. Dabei betrachten wir vorzugsweise Möglichkeiten, die den Zugang zu innovativen Technologien versprechen.

Wir wollen der erste Ansprechpartner für innovative Lösungen sein und lokale Innovationen auf globaler Ebene bereitstellen. Wir werden auch weiterhin maßgeschneiderte Lösungen anbieten, mit denen wir das Spektrum alternativer Risikotransfer- und strukturierter Rückversicherungsmodelle erweitern. Neu aufkommenden Risiken und Deckungslücken begegnen wir mit neuen und innovativen Methoden. Wir arbeiten kontinuierlich am Ausbau unserer digitalen Partnerschaften und nehmen die Herausforderungen und Chancen des digitalen Wandels an.

Strategische Initiative: Innovation und digitale Strategie

Wir wollen eine der führenden Rückversicherungsgesellschaften des digitalen Versicherungsgeschäfts werden. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Weiterentwicklung digitaler Lösungen und treiben die Erweiterung unseres Datenanalyse-Service voran. Daneben knüpfen wir neue und stärken bestehende Partnerschaften mit Kunden, Start-ups, Branchenführern und InsurTechs, um die Chancen des digitalen Wandels zu nutzen. Wir nehmen geschäftsspezifische Möglichkeiten in den Fokus und arbeiten mit Kunden und über Ökosysteme hinweg zusammen, um gemeinsam Pläne zu entwerfen und unser volles Innovationspotenzial für die weltweite Skalierung neuer Geschäftsideen auszuschöpfen.

Performance-Treiber: Gewinnwachstum

Die Hannover Rück wächst seit vielen Jahren profitabel. Unsere starke Zeichnungskultur ist darauf ausgelegt, stets neue Geschäftsmöglichkeiten zu verfolgen. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf das umfassende Verständnis und die Bewertung von Risiken sowie die Anpassung der technischen Preisgestaltung. Wir sind nicht nur in den entwickelten Märkten Europas und Nordamerikas gut positioniert, sondern pflegen auch starke und langjährige Geschäftsbeziehungen in der schnell wachsenden Region Asien-Pazifik. Unser starker operativer Cashflow und die stetig wachsenden selbst verwalteten Kapitalanlagen unterstützen unsere erfolgreiche Anlagestrategie.

Wir streben eine überdurchschnittliche Entwicklung beim Gewinnwachstum an. Wir gehen davon aus, dass wir für beide Geschäftsfelder auf Basis eines normalisierten EBIT über den Drei-Jahres-Zyklus ein EBIT-Wachstum von mindestens 5 % pro Jahr erzielen werden.

Wir werden unseren Kapitaleinsatz auf Bereiche fokussieren, die in den kommenden Jahren ein überdurchschnittliches Gewinnwachstum versprechen und dabei auf unseren Stärken aufbauen. Wir wollen unser anspruchsvolles Financial Solutions-Portefeuille in der Personen-Rückversicherung erweitern sowie unsere Eigenmittel entsprechend dem Wachstum unseres Unternehmens und dem starken operativen Cashflow steigern. Daneben wollen wir Chancen im Raum Asien-Pazifik, der weltweit am schnellsten wachsenden Region, wahrnehmen.

Strategische Initiative: Wachstum im Raum Asien-Pazifik

Wir sind bestrebt, den Marktanteil der Hannover Rück in der APAC-Region zu steigern, indem wir die Deckungslücke in Ländern mit geringer Versicherungsdurchdringung reduzieren, Geschäftsmöglichkeiten schaffen, die sich aus der demografischen Entwicklung ergeben, und die digitale Transformation in der Region für uns nutzen. Zu diesem Zweck bauen wir auf langjährige Kundenbeziehungen, verstärken unsere lokalen Teams, um die Kundenorientierung weiter zu fördern, und halten die Organisationsstrukturen schlank und agil.

Performance-Förderer: befähigte Mitarbeiter

Die Übertragung von Verantwortung ist tief in unserer Kultur verankert. Der Erfolg unseres Unternehmens hängt unmittelbar von der erfolgreichen Arbeit unserer Mitarbeiter ab. Wir achten daher in besonderer Weise auf die Qualifikationen und Erfahrungen sowie die Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiter. Wir pflegen eine starke Kultur der Verantwortungsübernahme, in der Menschen in allen operativen Einheiten und auf allen Ebenen für die Erfüllung ihrer Ziele sorgen. Das schätzen nicht nur unsere Kunden. An der hohen Mitarbeiterbindung und dem Engagement unserer Mitarbeiter lässt sich ablesen, dass wir uns zu einem Arbeitgeber erster Wahl entwickelt haben.

Wir wollen einer der besten Arbeitgeber in der Branche werden. Unsere Personalentwicklungsstrategie ist ein wesentlicher Bestandteil der Konzernstrategie und fördert die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter ebenso wie das Wachstum der Organisation. Geleitet von unserem Selbstverständnis und unseren Werten schaffen wir gemeinsam Spielräume, die es uns ermöglichen, unsere Organisation und die Menschen darin laufend weiterzuentwickeln.

Strategische Initiative: Talentmanagement

Unser Ziel ist es, an allen Standorten eine starke und engagierte Mitarbeiterschaft zu beschäftigen. Wir möchten unsere Marke als Arbeitgeber weiter stärken, die Mobilität zwischen Funktionen und Standorten optimieren, die Nachfolgeplanung verfeinern sowie das Potenzial unserer Mitarbeiter systematisch erkennen und ausbauen. Wir planen außerdem, verstärkt Entwicklungsprogramme zu Underwriting und Führung in den Fokus zu stellen, Vielfalt und Chancengleichheit zu stärken sowie Services mittels effizienter Systeme, optimierter Prozesse und eines globalen Netzwerks an Human Resources-Experten zu verbessern.

Performance-Förderer: schlanke Organisationsstruktur

Wir sind davon überzeugt, dass unsere im Vergleich zu unseren Mitbewerbern niedrige Kostenquote einen Wettbewerbsvorteil für uns darstellt. Diesen erhalten wir durch eine einzigartige Mischung aus kulturellen und organisatorischen Faktoren. Dazu ist unsere effiziente Organisation präzise auf unsere Geschäftsprozesse ausgerichtet. Unsere Kosteneffizienz verschafft uns mehr Flexibilität und dadurch mehr Raum für profitables Wachstum.

Wir wollen unsere schlanke Organisationsstruktur als wesentlichen Wettbewerbsvorteil erhalten, so dass unser durchschnittliches Kosten-/Prämien-Verhältnis über den Zeitraum des Strategiezyklus konstant bleibt. Investitionen in Mittel und Maßnahmen zur Sicherung der künftigen Wettbewerbsfähigkeit können kurzfristige Schwankungen auslösen, jedoch sollte unsere Kostenbasis insgesamt nicht schneller ansteigen als das Ertragswachstum.

Unsere schlanke Organisationsstruktur bietet nicht nur eine zusätzliche Gewinnspanne, sondern ermöglicht darüber hinaus flache Hierarchien, schnelle Entscheidungen sowie Kostenführerschaft – ein guter Ausgangspunkt für die Entwicklung einer wirklich agilen und kundenorientierten Organisation, die eine flexible Ressourcenzuweisung unter robusten Rahmenbedingungen ermöglicht.

Wir nutzen die durch Automatisierung gebotenen Möglichkeiten zur Unterstützung unserer Geschäftsaktivitäten. Alle Investitionen sind strikt auf Effizienz und zukünftige Gewinne ausgerichtet. Durch die Einrichtung globaler Systeme, die durchgehende Automatisierung von Standardprozessen sowie die Nutzung von Möglichkeiten zur automatisierten Entscheidungsfindung schöpfen wir das enorme Potenzial neuer Technologien aus.

Performance-Förderer: effektives Kapitalmanagement

Wir bieten unseren Kunden eine starke finanzielle Unterstützung. Unsere Finanzkraft wird durch einen Schwellenwert bei der Solvenzquote von 200 % sowie durch hervorragende Einstufungen seitens der Ratingagenturen belegt. Unser Kapital- und Liquiditätsniveau bedeutet höchste Sicherheit für unsere Kunden. Gleichzeitig bieten wir unseren Anleihe- und Aktieninhabern attraktive und verlässliche Renditen.

Wir streben zuverlässige und steigende Dividendenzahlungen an. In Zeiten, in denen unser Eigenkapital schneller wächst als unsere Gewinne, sind wir bereit, Eigenkapital- und Gewinnwachstum mit Sonderdividenden auszugleichen. Marktumfeld, Geschäftsmöglichkeiten sowie zukünftige Wachstumspläne werden weiterhin in unsere Dividendenentscheidungen einfließen.

Zur Optimierung unserer Gesamtkapitalkosten setzen wir auf Alternativen wie Hybridkapital und transferieren Risiken in die Kapital- oder Retrozessionsmärkte. Unabhängig von Häufigkeit, Umfang oder Geschäftsfeld schützen Retrozessionen unsere Kapital- und Ertragslage in Jahren mit hohen Verlusten und tragen zu einer Reduzierung unserer Kapitalkosten bei. Darüber hinaus trägt unser aktives Volatilitätsmanagement wesentlich zur Effektivität unseres Kapitalmanagements bei.

Wir überwachen und verwalten unser Bestandsgeschäft systematisch, um den Wert unseres Portefeuilles zu steigern. Wir sind bestrebt, langfristige Werte zu schaffen und Kapital freizusetzen, sowohl bei der Schaden- als auch der Personen-Rückversicherung. Um diese Ziele zu erreichen, nutzen wir die neuesten Techniken. Sie dienen dazu, unsere Portefeuilles umfassend zu analysieren, wertzerstörende Risiken zu identifizieren, notwendige Maßnahmen zu ergreifen und Preise entsprechend anzupassen.

Fundament: starke Governance und Risikomanagement

Als international tätiger Rückversicherer sind wir einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt, die in direktem Zusammenhang mit unserer Geschäftstätigkeit stehen und sich in einzelnen Geschäftsbereichen und Regionen manifestieren. Das Risikomanagement ist daher ein wesentlicher Bestandteil unserer wertorientierten Unternehmenssteuerung und aller zugrundeliegenden Entscheidungsprozesse. Die Hannover Rück verfügt über eine robuste konzernweite Funktion für ein effizientes Risikomanagement. Die dazugehörigen Rollen, Aufgaben und Berichtswege sind in unseren Richtlinien klar definiert und dokumentiert, was eine ganzheitliche Überwachung aller wesentlichen Risiken ermöglicht.

Unser Ziel ist es, eine starke Kapitalausstattung und finanzielle Flexibilität zu sichern. Während des Strategiezyklus 2021-2023 werden wir unser Risiko so steuern, dass wir mit hoher Wahrscheinlichkeit ein positives IFRS-Ergebnis und einen ausschüttungsfähigen Ertrag nach deutschen Rechnungslegungsvorschriften erzielen, mit einer ausgezeichneten Solvenzquote und starken Finanzkraft-Ratings arbeiten und ein effizientes Governance-System pflegen können.

Die Grundsätze unseres Risikomanagementkonzepts sind in der vom Vorstand verabschiedeten und regelmäßig überprüften Risikostrategie festgelegt. Wir verteilen die vorhandenen Risikokapazitäten entsprechend der im Rahmen des Limit- und Schwellensystems definierten Risikoneigung. Unsere versicherungsmathematische Funktion trägt zur wirksamen Umsetzung des Risikomanagementsystems bei und stellt insbesondere sicher, dass ausreichende technische Rückstellungen gebildet werden.

Fundament: integrierte Compliance und Corporate Social Responsibility

Compliance und Corporate Social Responsibility sind wesentliche, integrierte Elemente unserer Konzernstrategie. Über die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen hinaus bedeutet Compliance für uns auch ein konzernweites Verständnis für Ethik und Integrität. Unsere Corporate-Governance-Grundsätze bestimmen sowohl alle Geschäftsentscheidungen als auch den Umgang mit Kunden, Investoren, Mitarbeitern und anderen Interessengruppen. Ethik und Integrität spiegeln sich in allem wider, was wir tun. Sie sind unverbrüchlich mit unserem Selbstverständnis und unserem Verhaltenskodex verbunden.

Corporate Social Responsibility definiert unsere Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft. Sie umfasst alle wirtschaftlichen und rechtlichen Verantwortlichkeiten und darüber hinaus ethische und philanthropische Aspekte. Wir bieten vielfältige Lösungen zum Schutz von Menschen und deren Eigentum sowie zur Absicherung von Investitionsrisiken. Wir pflegen auch einen kontinuierlichen Dialog mit unseren Erstversicherungskunden und unterstützen sie dabei, ihren Kunden maßgeschneiderte Dienstleistungen anzubieten. Darüber hinaus fördern wir mit unseren Produkten das Risikobewusstsein in der Bevölkerung, bei Unternehmen und Erstversicherern.

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie stützt unser Engagement für hohe ESG-Standards. Unsere Ziele und Vorgaben für wesentliche Handlungsfelder wie Transparenz, Kerngeschäft, Mitarbeiter und Engagement sind in unserer Nachhaltigkeitsstrategie 2021-2023 ausführlich dargelegt.