Kompetenzschlüssel

Viele kennen das „Schlüssel-Schloss-Prinzip“,  das in vielen Anwendungsfeldern vorkommt, beispielsweise in der Biologie, wenn ein Virus versucht an eine menschliche Körperzelle anzudocken. Auch bei der Jobsuche gibt es das „Schlüssel-Schloss-Prinzip“, nämlich wenn es darum geht, den passenden Schlüssel für den richtigen Job zu haben.  Aber woher wissen wir eigentlich, wie dieser Schlüssel genau aussehen soll,  der gebraucht wird um den begehrten Traumjob zu finden und zu bekommen?

Wir bei der Hannover Rück haben viel über das „Schlüssel-Schloss-Prinzip“ nachgedacht. Zentrale Fragestellungen eines Bewerbers sind meist: „Was kann ich?“ und „Wie zeige ich es?“. Und hier kommt unser Kompetenzschlüssel ins Spiel.  Er kann als Orientierungshilfe in der Schule oder im Studium dienen und hilft, sich auf passende Praktika während und Jobs nach dem Studium zu bewerben. Aber auch im späteren Berufsleben prägen sich die Persönlichkeit und Kenntnisse weiter aus und bestimmen so den persönlichen Kompetenzschlüssel.

In unserer sechsteiligen Videoserie erfahren Sie, wie Sie den Kompetenzschlüssel im Bewerbungsverfahren anwenden können; unabhängig davon, wo Sie sich bewerben möchten. Nutzen Sie auch die zwei PDF-Formulare zur Erstellung Ihres persönlichen Kompetenzschlüssels und zur Selbsteinschätzung Ihrer Sozialkompetenzen.

Bevor Sie uns also eine Bewerbung schicken, sollten Sie Ihren Kompetenzschlüssel kennen und mit diesem Wissen gezielt nach dem passenden Anforderungsprofil Ihres Traumjobs suchen. Diesen haben Sie gefunden, wenn die Aufgabenbeschreibung und die geforderten Qualifikationen zu Ihrem Kompetenzschlüssel beziehungsweise Ihrem persönlichen Profil passen. Zeigen Sie uns mit Ihrer Bewerbung, wie Ihr persönlicher Kompetenzschlüssel zu uns und Ihrer favorisierten Stelle passt.

Fach­kompetenzen

Unter Fach­kompetenzen verstehen wir fachliche Fertig­keiten und Kenntnisse. Meist werden diese während der Schul­zeit, in der Aus­bildung und im Studium erworben und später in Fort­bildungen vertieft. Fachkom­petenzen können objektiv von anderen fest­gestellt werden. Dabei kann zwischen prak­tischen Kennt­nissen / Erfah­rungen und theore­tischem Fach­wissen unter­schieden werden.
Für die meisten Posi­tionen suchen wir Mathe­matiker, Wirtschafts­wissen­schaftler und IT-Spezia­listen, sowie Bewerberinnen und Bewerber mit einer kauf­männischen Aus­bildung, einem Medizin- oder Ingenieurstudium. Persönliche Beispiele, mit verschie­denen akade­mischen und beruf­lichen Hinter­gründen, geben unsere Kolleginnen und Kollegen in ihren Berichten. Da wir international agieren, werden für fast alle Positionen Englisch­kenntnisse voraus­gesetzt und weitere Fremd­sprachen­kennt­nisse gern gesehen. Bitte denken Sie daran, Ihre Fach­kompe­tenzen durch entsprechende Unter­lagen zu belegen.

Sozial­kompetenzen

Sozial­kompetenzen sind für ein soziales Mit­einander wichtig. Hierzu zählen beispiels­weise die Fähigkeiten, Kontakte zu knüpfen, Probleme zu lösen oder Ent­schei­dungen zu treffen. Im Arbeits­leben werden Sozial­kompetenzen vor allem für die Zusammen­arbeit mit Vor­gesetzten und Kollegen benötigt, aber auch für eine gute Bezie­hung zu Liefe­ranten und Kunden sind sie unerlässlich.
Welche Sozial­kompetenzen besonders gefordert sind, ist stark abhängig von der ausge­schriebenen Stelle. Auf jeden Fall sollten Sie gute Umgangs­formen haben, um die Hannover Rück gut repräsen­tieren können. Darüber hinaus legen wir Wert darauf, dass Sie team­fähig sind, gern eigen­verant­wortlich arbeiten und auch „um die Ecke denken“. Vor allem im Vor­stellungs­gespräch sollten Sie Ihre Stärken und Ent­wicklungs­potenziale benennen sowie das eigene Handeln reflek­tieren können.

Methoden­kompetenzen

Methoden­kompetenzen befähigen zur Anwendung von Arbeits­techniken und Verfahrens­weisen. Dazu gehört zum Beispiel, dass man Präsen­tations­techniken beherrscht, Informa­tionen beschafft und struk­turiert, Diskussionen moderiert oder Verhand­lungen erfolg­reich führt.
Methoden­kompetenzen werden von uns intensiv in internen und externen Seminaren zur Persön­lichkeits­entwicklung vermittelt. Uns ist wichtig, dass Sie sich bereits bewusst Methoden­kompetenzen angeeignet haben und auch bereit sind, diese weiter­zu­entwickeln.

Wert­vorstellungen

Wert­vorstellungen prägen unser persön­liches sowie gesell­schaft­liches Verhalten und spiegeln den Umgang unter­einander als auch mit Kunden wieder. Das ist ein wesent­licher Grund für unseren dauer­haften Geschäfts­erfolg: unser Streben nach Win-Win-Lösungen. Trotz eines konser­vativen Geschäfts­umfeldes, herrscht bei uns im Haus keine steife Anzug- und Kostüm­atmos­phäre. Bewerber sollten statt­dessen unkonven­tionell denken und wetter­fest sein, um den viel­fältigen Heraus­forderungen unseres Geschäfts gewachsen zu sein.
Weil wir nach Mitarbeite­rinnen und Mit­arbeitern suchen, die sich mit der Hannover Rück identifi­zieren können, sollten Ihre persön­lichen Wert­vorstellungen mit unseren Geschäftsgrundsätzen, unserer Konzern­strategie und unserer Nach­haltigkeits­strategie vereinbar sein.

Interessen

Ihren Interessen gehen Sie vermutlich haupt­sächlich im privaten Umfeld nach, können diese idealer­weise aber auch mit Ihrem Beruf in Einklang bringen.
Sie sollten Begei­sterung für das Rück­versicherungs­geschäft mitbringen, keine Angst vor Zahlen haben und an wirt­schaft­lichen Fragen interessiert sein. Da zudem bei vielen Positionen der Kontakt zu Kollegen und Geschäfts­partnern im Ausland dazu­gehört, suchen wir Mitarbeite­rinnen und Mitarbeiter, die Lust haben mit Menschen aus anderen Kultur­kreisen zusammen­zuarbeiten, neben ihrer Mutter­sprache gern auch andere Sprachen sprechen und je nach Stelle auch europa- oder gar welt­weit reisen möchten.

Ziele

Sicher haben Sie persön­liche Ziele, die Sie in Ihrem Leben erreichen möchten, oder Wünsche, die Sie sich erfüllen wollen. Auch wir als Unter­nehmen verfolgen natürlich Ziele: Wir möchten unsere Position als eine der weltweit führenden Rück­versicherungs­gruppen weiter ausbauen. Sie wollen Ihr Bestes geben? Wir bieten Ihnen viel­fältige Ent­wicklungs­chancen, mit deren Hilfe Sie sich und Ihre Karriere vorantreiben können. Zeigen Sie uns, welche gemein­samen Ziele wir haben.