Klima-Allianz Hannover 2020

Die Hannover Rück ist Mitglied der "Klima-Allianz Hannover", die im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen dieser Initiative verpflichtet sich das Unternehmen, bis zum Jahr 2020 40 % weniger klimagefährdende Treibhausgase als im Jahr 1990 auszustoßen. Die spezifischen Beiträge der Hannover Rück werden seit 2011 regelmäßig alle zwei Jahre überprüft. Im Rahmen der Klima-Allianz nimmt die Hannover Rück außerdem in der Strategiegruppe Wirtschaft des "Masterplan 2050 Stadt und Region Hannover, 100 % für den Klimaschutz" teil.

Seit 2007 beteiligt sich die Hannover Rück zudem am "Ökologischen Projekt für integrierte Umwelt-Technik" (Ökoprofit) der Region Hannover. Der Grundgedanke dieses Projektes ist die Verbindung von ökonomischem Gewinn und ökologischem Nutzen durch vorsorgenden Umweltschutz. In die Arbeit zu konkreten Themen wie "Ökoprofit im Stadtentwicklungsprozess" und "Aktuelle Änderungen im Energiemanagement" werden die beteiligten Unternehmen regelmäßig mit einbezogen. Die bereits erzielten Energieeinsparerfolge werden regelmäßig in einschlägigen Projektpublikationen veröffentlicht.

Auf internationaler Ebene hat die Hannover Rück das "Climate Risk Statement" der Geneva Association mitunterzeichnet. Die darin aufgeführten Leitprinzipien erläutern, wie die Versicherungsbranche die globalen Anstrengungen gegen Klimarisiken mittragen will. Dazu gehören Aktivitäten aus den Bereichen Produktinnovationen, Klimaforschung und Investitionen.