Durch das Angebot von Rückversicherungsleistungen trägt die Hannover Rück dazu bei, Menschen und Unternehmen verlässlich und langfristig gegen unterschiedliche Risiken, auch gegen potenzielle Großschäden, abzusichern. Weltweit betreibt die Hannover Rück-Gruppe alle Sparten der Schaden-und Personen-Rückversicherung. Ihre Produkte und Dienstleistungen sind auf die individuellen Anforderungen der Kunden und die spezifischen Bedingungen des jeweiligen Marktes abgestimmt. Die ethischen und moralischen Ansprüche, die das Unternehmen an sein eigenes Handeln stellt, wirken sich auch auf seine Produkte und Dienstleistungen sowie auf den Umgang mit seinen Kunden aus. Mit spezifischen Produktlösungen wie Agrarversicherungen zur Abmilderung finanzieller Belastungen aus Ernteschäden reagiert die Hannover Rück konsequent auf die sich wandelnden globalen Risikofaktoren und trägt maßgeblich zur Erhöhung der Versicherungsdichte, auch in Entwicklungs- und Schwellenländern, bei.

Nachhaltige Versicherungslösungen

Neben klassischen Risiken sind Umweltthemen wegen des hohen Risikopotenzials ein essenzieller Bestandteil der Geschäftstätigkeit der Hannover Rück, insbesondere in der Schaden-Rückversicherung. Die Minimierung von negativen Umweltauswirkungen ist daher ein wichtiges Ziel für die Hannover Rück. Deshalb ist das Unternehmen stets daran interessiert, gemeinsam mit seinen Kunden konkret auf ökologischen Nutzen ausgerichtete Versicherungslösungen zu entwickeln.

Mit unserem Angebot der Vorzugsrenten im Bereich der Personen-Rückversicherung setzen wir uns im Bereich der Langlebigkeitsprodukte mit dem Trend der steigenden Lebenserwartung auseinander. Durch den Online-Vertrieb von Lebensversicherungen sowie die aktive Unterstützung des Krankengeschäfts auf Märkten mit unzureichender Gesundheitsversorgung tragen wir zu einer sozialen und finanziellen Inklusion bei und erhöhen die Versicherungsdichte auf verschiedenen Märkten. Darüber hinaus fördern wir die gesunde Lebensweise der Versicherten durch ganzheitliche Lifestyle-Versicherungskonzepte und unterstützen beispielsweise in Südafrika einen Erstversicherer, der es seinen Versicherungsnehmern ermöglicht, beim Kauf ihrer Versicherungspolice einen Teil der Prämie in wohltätige Zwecke zu investieren.